Was sagst du?

Maria* ist seit sechs Jahren in der Schweiz. Sie arbeitet in der Reinigung und kann sich ganz gut auf Deutsch verständigen. Mit den unregelmässigen Arbeitszeiten und dem tiefen Lohn ist es schwierig für sie, einen Sprachkurs zu besuchen, um ihr Deutsch zu verbessern. Ihre Chefin nutzt das immer wieder schamlos aus: Manchmal schreit sie Maria* minutelang auf Schweizerdeutsch an, beleidigt sie und gibt ihr Befehle, die sie nicht verstehen kann.

Solche erniedrigenden Situationen kennen viele Migrant*innen in der Schweiz. Darauf will die Unia aufmerksam machen, damit sich endlich was änder. Dazu machen wir am 21. November eine Überraschungsaktion - was genau wir tun, bleibt geheim.

Du willst mehr wissen? Dann melde dich bei isabelle.luethi@unia.ch